KV FDGB

Freunde des Gedoppelten Bulin

Drei Säcke sind leider noch kein Gipfel
 
ähm, hüstel, hüstel, ich soll hier einen Bericht übers Klettern schreiben, das habe ich ja ewig nicht mehr gemacht,
zu oft lockte in diesem Jahr die schwarze Prinzessin...
Nun, Dirk und ich hatten uns mit Antje und Frank im Wildensteiner Gebiet am Kanstein verabredet. Anreise war Sonnabendmorgen. Wir waren zeitig an der Neumannmühle, A+F waren noch unterwegs und so konnten wir es uns nicht verkneifen, dem Monolith einen Besuch abzustatten, da hängt ja noch ein Sack vom Vorjahr.

Weiterlesen ...

Die Nordwand des Schrammtorwaechters in der AbendsonneUnbezwingbares in den Schrammsteinen?

Eine kühne Felsnadel unmittelbar südlich vom Schrammtor, namentlich von Osten gesehen einer der schönsten Felsgestalten der Sächsischen Schweiz. Allseitig, besonders nach Norden zum Schrammtor, mit hohen steilen Wänden abfallend. Jahrelang von dem an der Westseite gelegenen Vorgipfel aus vergeblich bestürmt und schließlich als unersteiglich erklärt...

Weiterlesen ...

Überstunden abbummeln leicht gemachtHeiko, Herdi, Taner und die goße Gans 

Nach unserer Rückkehr aus Slowenien durfte Tina wieder arbeiten gehen. Ich musste leider noch ein paar Überstunden abbummeln. Schnell stand fest das Herdi Zeit und Lust hatte nach Sachsen zu fahren, um noch den einen oder anderen Gipfel von seiner To-Do Liste zu streichen.

Weiterlesen ...

 

 

Habt ihr auch Cocktails? 

Tag 1
ZeltplatzAm ersten Augustwochenende, inmitten der großen Hitzewelle wollte unsere lustige kleine Bergsportgruppe, bestehend aus Anke, Antje, Tina, Heiko, Ingo und meiner Person (Frank), wieder einmal in die sächsische Schweiz aufbrechen, um einerseits Ingos Geburtstag zu feiern und ihm außerdem dabei behilflich zu sein, ein paar Gipfel aus seiner Liste zu streichen. Viele fehlten ja nicht mehr. Nach diversen Staus trafen wir am frühen Abend am Touristikzentrum Sebnitz ein. Boofen war wegen der hohen Waldbrandwarnstufe leider nicht gestattet. Heiko und Tina waren bereits vormittags losgefahren und hatten schon ein paar Gipfel in der Tasche.

 

Weiterlesen ...

 

Machen Sie das freiwillig?

Freitag in aller Frühe traf ich mich bei Heiko, um mit ihm in ein langes Wochenende zu starten. Die Frauen waren zu einer mehrtägigen Radtour ins Vogtland gefahren. Ziel für heute sollte zunächst der Einsiedler am Pfaffenstein sein.

Heiko_Tiedgestein_S

 

Weiterlesen ...

Oben auf, Unten zu !Oben auf im dauerlauf

Der Falkenstein wurde uns von Ingo schon bei einer unseren ersten Kletterfahrten nach Sachsen wärmstens empfohlen. Die letzte Besteigung meinerseits liegt auch schon eine Weile zurück und so wollten Tina und ich unseren freien Freitag nutzen, um über den Schusterweg auf diesen großen Gipfel zu gelangen. Ein schöner abwechslungsreicher Weg, der mit nahezu allen Spielarten des Sächsischen Kletterns aufwartet.

Weiterlesen ...