decsenfifritples
kv fdgb 1

Pitztal, immer eine Reise wert!beste Aussichten

Nachdem Tina vor gut 15 Jahren das Ski fahren auf dem Pitztaler Gletscher erlernt hat und wir im letzten dort Sommer einige Klettersteige und Felsrouten erkundeten, wollten wir das neue Bergsportjahr im Pitztal beginnen.


Beste Bedingungen im PitztalAlle Wintersport relevanten Arbeitsmittel wurden also ins KONE Mobil geladen und ab. Nachdem das Pitztal kurzzeitig wegen erhöhter Lawinengefahr drei Tage gesperrt war, hatte sich die Lage beruhigt und die Bedingungen für abwechslungsreichen Wintersport waren ideal.
So konnten wir die ganze Woche Ski anlegen. Abfahrt, Langlauf und Tourenski wechselten sich fleißig ab.Alfi im Eis
Mein persönlicher Höhepunkt war aber dann doch ein Eisklettertag mit Alfi Dvorak dem Eiskletterprofi und Bergführer aus dem Pitztal. Wir erstiegen den Luibisbodenfall in Stillebach in ca. 3,5h. Der Eisfall ist ca. 450m lang, hat dabei aber einige Schneestufen und entspricht der Schwierigkeit WI4+. Im Nachstieg war es jedenfalls ein Genuss und macht Lust auf mehr. Heiko im Eisfall
Leider ist so eine Ski-Woche viel zu schnell vorbei, aber vielleicht ergibt sich ja spontan noch einmal eine Möglichkeit ins hohe Eis zu gehen.

 

HeikoTina im Schneetreiben beim Langlauf Heiko im Eis 2Alfi 2

 

Bitte logge Dich ein, um zu kommentieren, denn das ist nur unseren registrierten Mitgliedern erlaubt!